Ausflugsziele

Seite ausdrucken

Deutsches Eck - Koblenz
Deutsches Eck - Koblenz
Als Koblenzer Wahrzeichen steht das Deutsche Eck. An dieser Landzunge münden Mosel und Rhein. Es ist ein bedeutender Anziehungspunkt für Touristen und einen Besuch wert.
Seit 2002 gehört das Deutsche Eck zum UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal.

Deutsches Eck

Durch die Ansiedlung des Deutschen Ordens am Zusammenfluss von Rhein und Mosel im Jahr 1216 erhielt dieser geschichtsträchtige Platz seinen Namen „Deutsches Eck“.

Dem Zusammenfluss von Rhein und Mosel verdankt Koblenz auch seinen Namen – „Castellum apud Confluentes“, lateinisch für „das Kastell bei den Zusammenfließenden“. Daraus wurde im Laufe der Zeit schließlich der heutige Name Koblenz.

Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal

Im Jahre 1888, kurze Zeit nach dem Tode Kaiser Wilhelm I., entstand die Idee, dem Kaiser, der nach drei Kriegen die vollendete Einigung Deutschlands herbeigeführt hatte, ein Denkmal zu setzen. Drei Jahre später, 1891, wählte der Enkel des Verstorbenen, Kaiser Wilhelm II., das Deutsche Eck in Koblenz als geeigneten Ort. Um Platz für das Denkmal zu schaffen wurde ein Nothafen, der sich zu dieser Zeit an der Moselmündung befand, zugeschüttet.

    Hotel Wilhelm von Nassau. Alle Rechte vorbehalten.  |  Impressum